David Herms ist Groundhopper. Er verfolgt neben dem FCK auch den FVD sehr intensiv.

effaude: In welchen Fanclub bist du aktiv und welche Aufgaben hast du dort? David Herms: Ich bin bei den Red Fanatics (1.FCK-Fan-Club Red Fanatics e. V.) aus Böhl-Iggelheim. Ich bin da Kassenwart und organisiere die Auswärtsfahrten.

 

effaudee: Verfolgst du auch andere Ligen/Mannschaften ?

David Herms: Ich verfolge von der Bundesliga bis runter zur Verbandsliga fast alles, auch wenn es nebenher ist. Bei den Mannschaften ist es der 1.FC Magdeburg und der FVD, die ich intensiv verfolge.

 

effaudee: Wie siehst du die Situation beim FCK ?

David Herms: Nachdem der Abstieg nun feststeht, hoffe ich, dass sie eine starke Mannschaft zusammen kriegen, um den direkten Wiederaufstieg hinzubekommen. Ansonsten wird es schwer, wieder hochzukommen in den nächsten Jahren.

 

effaudee: Welche Verbindung hast du um FVD ?

David Herms: Eigentlich keine. Ich kam durch Zufall zum FVD und habe mich da sofort gut gefühlt. Igor Keller ist dann durch meine Bilder auf mich aufmerksam geworden und hat mich zum FVD-Familientag eingeladen. Dadurch ist der Kontakt mehr und besser geworden.

 

effaudee: Was begeistert dich am FVD ?

David Herms: Der FVD ist ein kleiner sympathischer Dorfverein. Trotz Oberliga, wird da nicht der große Max rausgehängt. Man merkt, wie der Zusammenhalt nicht nur gesagt, sondern auch gelebt wird. Das merkt man von der 1. Mannschaft bis zu den Frauen. Da steht neben dem Erfolg eben auch das eigentliche noch im Mittelpunkt. Der Verein, seine Mitglieder und das Vereinsleben.

 

effaudee: Wie lange unterstützt du den FVD schon ?

David Herms: Das war der 15.04.2015 (SWFV-Pokal-Halbfinale gegen TuS Mechtersheim). Das war mein erstes Spiel beim FVD und seit der Saison 2017/2018 habe ich sogar eine Dauerkarte.

 

effaudee: Welches war “das geilste” Spiel, das du Live gesehen hast ?

David Herms: Da gibt es mehrere geile Spiele die ich gesehen habe. Aber das was am meisten in Erinnerung ist, war am 06.11.1991, das legendäre Spiel des 1.FCK gegen den FC Barcelona. Das beste/geilste Spiel vom FVD war, trotz Niederlage, das SWFV-Pokalendspiel gegen den FK Pirmasens.

 

effaudee: Welche Gemeinsamkeiten siehst du zwischen Dudenhofen und dem FCK ?

David Herms: Auch wenn man es nicht ganz vergleichen kann, gibt es schon parallelen. Beide sind kleine Vereine aus der Pfalz, die gegen die Großen ankämpfen. Auch wenn das Finanzielle wichtig ist, steht immer noch die Gemeinschaft im Vordergrund. Man hat das Gefühl, dass Erfolge Meisterschaften sind und Misserfolge zusammenschweißen. Es ist schwer zu erklären, aber anders ausgedrückt, es sind Pfälzer.

 

effaudee: Wie viele FVD-Spiele hast du schon besucht ?

David Herms: Stand heute waren es über 70 Spiele. Davon waren auch einige bei der U23, U21, Frauen und Ganerb. Es ist nicht immer einfach, alle Spiele zu besuchen, da der FCK zeitgleich mit dem FVD spielt.